Erklärung zum Datenschutz


Datenschutz und Datensicherheit für Bürgerinnen und Bürger haben für uns höchste Priorität. Diese Erklärung zum Datenschutz erläutert, welche Informationen wir während Ihres Besuchs auf unseren Webseiten auf unseren Servern erfassen und wie diese Informationen gesichert und genutzt werden.

Die folgenden datenschutzrechtlichen Hinweise gelten für die elektronische BAföG-Antragstellung (im Folgenden als „Dienstleistung“ bezeichnet).

Die Dienstleistung ist als Teledienst einzuordnen, der den Regelungen des Teledienstegesetzes (TDG) sowie des Teledienstedatenschutzgesetzes (TDDSG) unterliegt.
Anbieter dieser Dienstleistung ist:

Studierendenwerk Heidelberg AöR
Marstallhof 1
69117 Heidelberg
T: 06221 54-5400

Als Anbieter der Dienstleistung ist das Studierendenwerk Heidelberg jedoch nicht zuständig für die Bearbeitung der Anträge und besitzt keinerlei Zugriffsrechte auf die personenbezogenen Daten von Antragstellern. Diese Zuständigkeit für die Bearbeitung und Sichtung der personenbezogenen Daten von Antragstellern liegt ausschließlich bei dem betroffenen BAföG-Amt.


Beauftragte für die technische Bearbeitung dieser Dienstleistung ist:

Datenzentrale Baden-Württemberg (DZ)
Bereich D2
Krailenshaldenstr. 44
70469 Stuttgart
T: 0711-8108-27623

Als Beauftragte für die technische Bearbeitung der Dienstleistung ist die DZ jedoch nicht zuständig für die Bearbeitung der Anträge und besitzt keinerlei Zugriffsrechte auf die personenbezogenen Daten von Antragstellern. Diese Zuständigkeit für die Bearbeitung und Sichtung der personenbezogenen Daten von Antragstellern liegt ausschließlich bei dem betroffenen BAföG-Amt.

Technische Protokollierung

Bei jedem Zugriff auf eine Seite dieser Dienstleistung werden Nutzungsdaten über diesen Zugriff in einer Protokolldatei gespeichert. Zu diesen Daten gehören die IP-Adresse des zugreifenden Rechners, das Zugriffsdatum, die Adresse (Dateiname), auf die zugegriffen wurde, das übertragene Datenvolumen und ein Statuscode. Diese technische Protokollierung enthält keine personenbezogenen Daten. Sie erfolgt ausschließlich zu statistischen Zwecken, zur Verbesserung der Dienstleistungsqualität sowie für die Überwachung und zur Abwehr sicherheitsrelevanter Ereignisse. Wir behalten uns das Recht vor, im Falle von schweren Verstößen gegen unsere Nutzungsbedingungen und bei unzulässigen Zugriffen bzw. Zugriffsversuchen auf unsere Server unter Zuhilfenahme einzelner Datensätze eine Herleitung zu personenbezogenen Daten zu veranlassen.

Personenbezogene Daten

Im Laufe der Nutzung dieser Dienstleistung werden nur Daten erfragt, die für die Bewilligung Ihrer Ausbildungsförderung erforderlich sind. Grundlage für die Erhebung sind die amtlichen Antragsformulare. Weitere Angaben, die für die Bewilligung nicht erforderlich sind, beispielsweise die E-Mail-Adresse, sind freiwillig.

Cookies

Für die Nutzung dieser Dienstleistung sind lediglich Session-Cookies erforderlich, es werden keine Informationen zum Antragsverfahren gespeichert.

Keine aktiven Komponenten

Für die Nutzung dieser Dienstleistung sind keine aktiven Komponenten und kein JavaScript im Webbrowser erforderlich.

Unmittelbare Weiterleitung

Die zu Ihrem Antrag oder Ihrer Erklärung im Laufe einer Nutzung (Sitzung) dieser Dienstleistung erhobenen personenbezogenen Angaben werden am Ende der Nutzung von unserem System sofort verworfen und nicht dauerhaft gespeichert.

Zwischenspeicherung auf Ihrem PC

Sie können einen Vorgang jederzeit zwischenspeichern und unterbrechen. Die Speicherung der Vorgangsdaten einschließlich eventuell bereits hinzugefügter Anlagen erfolgt lokal auf Ihrem PC. Der Vorgang wird unmittelbar nach dem Speichern auf unserem System verworfen und nicht dauerhaft gespeichert. Beachten Sie, dass die Datei, die Sie auf Ihrem PC lokal speichern, Ihre personenbezogenen Angaben enthält und achten Sie darauf, dass keine unbefugten Zugriffe möglich sind. Insbesondere sollten Sie die Datei, in der der Vorgang zwischengespeichert ist, nicht auf einem öffentlichen oder für mehrere Personen zugänglichen PC oder auf einem Netzwerklaufwerk lagern.

Öffentliche PCs

Ein Webbrowser kann im eigenen Ermessen einzelne Dateneingaben oder einzelne Seitenanzeigen auf Ihrem PC lokal zwischenspeichern (Cache). Sofern Sie diese Dienstleistung an einem öffentlichen oder für mehrere Personen zugänglichen PC nutzen, sollten Sie diesen Zwischenspeicher am Ende der Nutzung löschen. Hinweise zum Löschen des Zwischenspeichers finden Sie in der Hilfe Ihres Webbrowsers. Für die gängigsten Webbrowser finden Sie diese Funktion wie folgt:

Internet Explorer: Menü Extras / Internetoptionen… / Reiter Allgemein / Gruppe Temporäre Internetdateien / Schaltfläche Dateien löschen anklicken. Dialogbox Dateien löschen mit OK bestätigen.

Firefox: Menü Extras / Einstellungen… / Bereich Datenschutz / Schaltfläche Alles löschen anklicken.

Opera: Menü Datei / Private Daten löschen… anklicken. Alle Kontrollkästchen in den beiden Rahmen Pufferspeicher und Verlauf ankreuzen und mit OK bestätigen.

Netscape und Mozilla: Menü Bearbeiten / Einstellungen… / Bereich Erweitert aufklappen / Eintrag Cache auswählen, Schaltfläche Festplatten-Cache löschen anklicken.

Sicherheit Ihres PCs

Wir empfehlen die regelmäßige Aktualisierung Ihres Computers sowie die Verwendung von Virenschutzprogrammen und einer persönlichen Firewall. Beachten Sie die Sicherheitshinweise des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) unter http://www.bsi-fuer-buerger.de/.